News zu den Themen Pferdetransport und dem Reisen in Pferden

Wir präsentieren die aktuellen News unseres Kooperationspartners mit Pferden reisen.


Humbaur auf der Pferd & Jagd mit dem gewissen Extra: Alu-Großraummodelle Notos Xtra

Großraumanhänger sind ohne Zweifel im Trend und beim Material hat Aluminium die Nase vorn: Dem entsprechend präsentierte Humbaur auf der Pferd und Jagd seine neue Modellreihe Notos Xtra, die in den Varianten Notos Xtra Pro und Notos Xtra Up vorgestellt wurden. Ergänzend soll es im nächsten Jahr auch die Versionen Basic und Eco geben.

Zu den Gemeinsamkeiten der Pferdeanhänger-Modelle gehört die großzügige Innenraumgestaltung und eine Innenhöhe von 2,4 Metern, die den Pferden viel Freiraum lässt. Aufgebaut sind die Anhänger aus doppelwandigen, eloxierten Aluminiumprofilen. Sie verfügen über getönte Schiebefenster – je zwei Stück links und rechts im Pferderaum, eines in der Einstiegstüre zur Kabine rechts und ein weiteres in der Kabinenwand (bzw. bei den Modellen Notos Xtra Pro und Notos Xtra Up in der Einstiegstüre) links.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Abgerundet: 3 neue Modelle von Ifor Williams

60 Jahre lang blieb Ifor Williams seinem kantigen Auftritt treu und fand damit weltweit eine überzeugte Anhängerschaft und – die hohen Alu-Seitenwände betreffend – zahlreiche Nachahmer auch bei den deutschen Premiumherstellern. Bei den beiden neuen Flaggschiffen HBX 506 und 511 wagten sich die Designer an runde, weichere und fließende Linien. Mit dem Modell HBE kommt ein preisgünstiges Einsteigermodell nach deutschem Vorbild auf den Markt. Neu bei allen Modellen: Seitenwände aus Aluprofilen. Gleich geblieben ist das bewährte Blattfederfahrwerk, das in unseren Tests mit hervorragendem Fahrverhalten überzeugte.

Die gute Nachricht für alle Traditionalisten: Die beliebte HB-Serie bestehend aus HB 403, 506 und 511 wird es nach Aussage von Ifor Williams auch weiterhin geben. Aber, so viele Freunde das robust anmutende Design auch haben mag, vielen Pferdesportlern war und ist es zu eckig, vielleicht sogar zu simpel und in jedem Fall zu wenig elegant.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Böckmans neuer Grand Master und Big Master L auf der Pferd und Jagd in Hannover

Ganz in Weiß: Neue Strahlemänner der Böckmann-Familie auf der diesjährigen Pferd und Jagd waren die beiden Vollpolyester-Fahrzeuge Grand Master und Big Master L. Zudem gibt es ab sofort auch die bewährten Modelle Duo, Champion und Comfort in einer silver + black edition. 


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

wm meyer Pferdeanhänger auf der Pferd & Jagd: Jetzt mit serienmäßig selbst nachstellenden Bremsen

Auf der Pferd & Jagd in Hannover von 6. bis 9. Dezember 2018 präsentierte der renommierte bayerische Pferdeanhängerhersteller wm meyer eine Neuheit mit hohem Sicherheitswert: die selbstnachstellende Bremse ANS von Knott. Ab sofort sind alle wm-meyer-Anhänger serienmäßig mit diesem Bremssystem ausgerüstet, darunter auch die vier Pferdetransporter Alabama, Arizona, Montana und Oklahoma.

Herkömmliche Bremsen müssen regelmäßig überprüft und nachgestellt werden, um zu gewährleisten, dass auf alle Räder eine gleichmäßige Bremskraft wirkt. Oft merkt der Verbraucher gar nicht sofort, wenn die Räder seines Anhängers unterschiedlich stark bremsen. Das Problem wird meist erst dann entdeckt, wenn der Fahrkomfort zu sehr eingeschränkt wird oder der Anhänger beim Kundendienst ist. Falsch eingestellte Bremsen erhöhen den Verschleiß der gesamten Bremsanlage und beeinträchtigen die Sicherheit. Außerdem ist die regelmäßige Wartung der Bremsanlage ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Auf der Pferd und Jagd neu entdeckt: Careliner jetzt auch als Alu-Pferdeanhänger

Dreieinhalb Jahre ist es nun her, dass die Bücker Trailer GmbH auf der Equitana 2015 ihren ersten Careliner M vorstellte. Der Zweipferdeanhänger überzeugte nicht nur durch sein schickes Design, sondern vor allen durch den unverrottbaren Polyester-Aufbau und die entsprechende Hinterklappe.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Seele baumeln lassen im Sachsenwald bei Hamburg

Egal, welche Jahreszeit, ein Ausritt in den Wald ist immer ein sehr erholsames Erlebnis für Reiter und Pferd. Der Sachsenwald, der sich im Osten Hamburgs grob von Reinbek bis Schwarzenbek erstreckt, bietet knapp 50 Kilometer Reitwege. Allerdings benötigt man dafür eine Reitkarte.

Wir starten mit unseren Pferden direkt am Peerstall Sievers in Kuddewörde und reiten zunächst durch die Feldmark in westlicher Richtung, unter der B 404 hindurch und weiter bis Rotenbek, wo wir die Sachsenwaldstraße an einem kleinen Privatstall, der durch ein grün gestrichenes Haus auffällt, überqueren. Wer mit Auto und Anhänger anreist, sollte direkt an diese Stelle fahren und auf dem Parkplatz (schräg gegenüber des grünes Hauses) parken.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Urlaub mit dem eigenen Pferd - die rechtliche Sicht

Gerade im Herbst und Winter findet sich in den Fachzeitschriften eine buntze Mischung attraktiver Reiseziele - ist es doch jetzt an der Zeit, den kommenen Urlaub zu planen. Für uns Reiter gibt es kaum etwas Schöneres, als mit dem eigenen Pferd zu verreisen. Leider sind aber oft die Versprechungen in Prospekten groß und die Enttäuschung anschließend ebenfalls, wenn das Angebot nicht stimmt. Was kann man tun, um solche Enttäuschungen zu vermeiden und welche rechtlichen Möglichkeiten hat man, wenn das Pferd mit einer Kolik wegen verschimmelter Silage in der Klinik steht? Im folgenden Artikel beschreibt Lars Jessen, Rechtsanwalt aus Hamburg, die möglichen Probleme eines Reiterurlaubs und welche Ansprüche man im Schadensfall hat. 

An einfachsten sind mögliche Schwierigkeiten anhand einer kleinen Geschichte darzustellen, die hier zur Verdeutlichung ein bisschen überzeichnet wurde. Einzelne Mängel könnten sich jedoch jederzeit so abgespielt haben.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Für frostige Zeiten: Schutzhüllen für den Pferdeanhänger

Wer einen neuen Pferdeanhänger gekauft hat, möchte möglichst lange Freude daran haben. Das gilt vor allem für glänzende Polyesterdächer, die zu allererst unter Witterungseinflüssen leiden. So schaden natürlich Regen und Frost Schaden dem kostbaren Gut. Steht kein überdachter Parkplatz zur Verfügung, leistet eine Schutzhülle wertvolle Dienste.

|gallery id=13|

Nicht selten werden Pferdetransporter außerhalb der Turniersaison gar nicht oder nur selten bewegt und noch weniger gereinigt. Dadurch sind auch neue und hochwertige Pferdeanhänger - egal, ob aus Holz, Polyester oder Aluminum - nach verhältnismäßig kurzer Zeit durch Wettereinflüsse aller Art verschmutzt, vermoost bzw. veralgt, vergilbt und sogar matt. Entscheidender als optische Gesichtspunkte ist jedoch das sicherheitsrelevante Argument der langsamen aber stetigen Materialverrottung durch Regenwassereintritt. Ein weiterer Feind ist das UV-Licht der Sonne. Uberdachte Standplätze oder Schutzhüllen schaffen Abhilfe.Natürlich kann man im Baumarkt eine große Folie als Pferdeanhänger-Schutzhaube kaufen und diese an den meistens vorhandenen Ringen mit Gummistrippen unten am Anhänger fixieren. Das allerdings ist zwar preiswert, aber auch mühselig und sieht vor allem nicht besonders schick aus. Daher wollen wir hier vier speziell für Pferdeanhänger konzipierte Hüllen vorstellen. Sie sind alphabetisch geordnet, die Rangfolge stellt also kein Qualitätsurteil dar!


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Fautras auf der Pferd & Jagd in Hannover vom 6. bis 9. Dezember

Hamburg, 19. November 2018 - In diesem Jahr präsentiert sich Fautras, vertreten durch seinen Generalimporteur Radermacher Pferdetransporter GbR aus Eschweiler, mit dem größten Stand seit Firmengründung auf der Pferd & Jagd in Hannover. Ausgestellt werden die vier Topmodelle mit allen Optionen und Extras, darunter das patentierte AID System und die Schrägstellung mit Seitenklappe. Neu in diesem Jahr : Der geräumige Promax mit aerodynamischem Frontdesign und der geräumige Kleinpferdeanhänger Icelandic +2. Besucher finden Fautras auf dem Stand E84 in Halle 26.

„Lade kein Pferd in den Anhänger über die Rampe!“ war das Motto von Jean Luc Fautras, dem Gründer und Erfinder der französischen Vollpolyester-Pferdeanhänger, die komplett in Frankreich entwickelt und produziert werden.

Ihre Besonderheiten sind bei allen Modellen das Verladen ohne Rampe und der Vorderausstieg sowie bei den großen Fahrzeugen Oblic+ und Icelandic+ die Schrägstellung in Fahrtrichtung nach links. Zur Serie gehören bei letzteren das flexible Fautras TECH Trennwandsystem, mit dem alle Pferde nach vorne aussteigen können sowie eine große Sattelkammer im Bug.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind je nach Modell unverrottbare Kunststoffböden mit Gummimetten, Gummifederachsen und abschließbare Kupplungen, Seitenwandtrittschutz und Kopftrenngitter, Seitenfenster und Belüftungsklappen und ein Reserverad.

Die Deutschlandvertretung hat seit drei Jahren die Firma Fautras Deutschland, die seit diesem Jahr auch den Generalimport für die französische Marke übernommen hat.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Winterthema Verladetraining: Aktualisierte Liste mit über 30 Anbietern

Herbst  und Winter sind - wenn ncht gerade Schnee liegt - ideale Trainingsmonate, um für das Verladen zur nächsten Saisoin fit zu sein. Auch wenn es zahlreiche Bücher und Beiträge zum Thema Verladetraining gibt - in der Praxis sieht die Sache doch oft ganz anders aus. Und selbst wer glaubt,


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Škoda Karoq 2,0 TDI SCR: Bezahlbares Kompakt-SUV mit durchdachter Praktikabilität und hohem Komfort

Für den Pferdeanhänger-Zugbetrieb ist ein SUV ideal, vor allem dann, wenn es mit Allradantrieb ausgestattet ist und – für mittelschwere Lasten – wenigstens zwei Tonnen ziehen kann. Mit dem seit Ende 2017 neuen SUV Karoq 2,0 TDI SCR mit 150 PS, Allradantrieb und DSG-Automatik bietet Škoda ein Fahrzeug, das unseren Test mit Bravour absolviert hat: Kompakte Abmessungen, dennoch großer Laderaum und maximale Bedienungsfreundlichkeit sowie ein langstreckentauglich komfortables Fahrverhalten mit und ohne 2-Tonnen-Pferdeanhänger machen ihn zu einem sportlich-schicken Begleiter ab rund 32.900 (Schaltgetriebe) und - wie im Testfahrzeug mit DSG-Automatik - 34.700 Euro.

Nachdem 2016 der voluminöse Škoda Kodiaq auf den Markt kam, wurde schon bald gemutmaßt, dass er bald einen „kleinen Bruder“ bekäme. Ende 2017 war es dann soweit: Der mit 4,38 m Länge 30 Zentimeter kürzere Karoq ergänzt die nun reichlich ausgestattete SUV-Palette des Volkswagen-Konzerns. Er bildet mit dem 150-PS-Modell und Allradantrieb eine mittelgroße Alternative für Reitsportler, die wenigstens zwei Tonnen Anhängelast benötigen, denen aber der Seat Ateca zu klein und der VW Tiguan oder Audi Q 3 zu groß oder zu kostspielig ist.

|gallery id=529| Optisch kann er seine Verwandtschaft zum Kodiaq nicht verleugnen: Abgerundete und muskulös wirkende Frontpartie mit präzise geschliffenen LED-Scheinwerfern, sportlich-schnittige Seitenansicht mit dynamischen Licht- und Schatteneffekten sowie flotte Beleuchtungselemente am Heck. 
Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Decken nicht nur für den Pferdetransport: Funktionstextilien und Pferdepullover

Wir wollen nicht aufs Neu darüber diskutieren, ob Pferde Decken benötigen oder nicht, weil es zu dieser Frage je nach Pferdetyp, Einsatzzweck und Ansicht der Reiter diverse Meinungen, Befürworter und Gegner gibt. Auf dem Transport, sei es bei größerer Kälte und vor allem aber nach einer größeren Anstrengung, ist es sicherlich angeraten, das Pferd für die Fahrt auf einem Pferdeanhänger einzudecken. Dafür eignen sich prinzipiell viele leichte (Abschwitz-)Decken. Allerdings sollte man sich auch über moderne Materialien und Formen informieren, die mancherlei Zusatznutzen bringen.

|gallery id=113| Wirklich viel Neues gibt es zum Thema Decken nicht. Speziell für den Transport geeignete Abschwitzdecken gibt es in unterschiedlichen Stofftypen – von Baumwolle über Wollgemische bis hin zu den heute modernen Fleece-Decken. Neben den flauschigen Fleece-Decken setzen sich zunehmend auch außen glatte Materialien durch – Beispiele sind „Power Cooler“ von Bucas oder „Micro Fleece Cooler“ von WeatherBeeta. Etwas luxuriösere Modelle haben zusätzlich zum Brustverschluss auch Bauchkreuzgurte und Beinschnüre, die aber beide abnehmbar sind, um auch gefahrlos damit abreiten zu können.

Und dann gibt es natürlich noch die leichten Übergangs- und Winterdecken für draußen, die auch für den Transport gute Dienste leisten können. Sie bestehen aus reißfestem Polyestergewebe mit mehr oder weniger warmer Wattierung und Fleece- oder Nylonfutter, letzteres vor allem, um Scheuerstellen an der Brust zu vermeiden. Sie sind atmungsaktiv und wasserdicht und je nach Hersteller mit unterschiedlich praktischen Verschlusssystemen ausgestattet.

Betrachtet man den Markt aber etwas genauer, finden sich doch Varianten, die sich für den täglichen Gebrauch, den Transport und teilweise sogar für den quasi therapeutischen Einsatz eignen.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Winter-Check und Pflege für Pferdeanhänger

Nach der Reise- und Turniersaison ist es nun Zeit, den Pferdeanhänger winterfest zu machen. Denn in den meisten Fällen steht er im Freien und ist den Witterungseinflüssen ungeschützt ausgesetzt. Wir haben ein paar Experten um Rat gefragt und viele interessante Tipps erhalten.

Wenn der Pferdeanhänger im Sommer viel unterwegs war, hat der häufige Gebrauch so manche Spuren hinterlassen, gerade wenn es spät abends nach dem Turnier wieder einmal schnell gehen musste und nicht peinlich genau ausgefegt oder gar gewaschen wurde. „Vor dem Winter sollte das Fahrzeug auf jeden Fall innen und außen am bestem mit klarem Wasser gereinigt werden. Das gilt natürlich auch nach Fahrten durch salzigen Schneematsch. Der Winter-Check sollte dann nicht nur die klassischen Verschleißteile wie Bremsen und Radlager, Beleuchtungsanlagen, Kupplungen und Scharniere umfassen, sondern auch die Transportböden und Seitenwände. Denn vor allem hier können sich kleine versteckte Schäden finden, die vor allem in der nass-kalten Jahreszeit auf lange Sicht zur Verrottung des ganzen Fahrzeuges führen können“, erklärt Dr. Uwe Meyer, Mitglied der Geschäftsleitung des fränkischen Anhängerherstellers WM Meyer.

Die vorsichtige Nutzung eines Hochdruckreinigers ist außen und an glatten Stellen durchaus möglich, innen und vor allem an den Dichtungen ist sie nicht zu empfehlen. 


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

VW Touareg Offroad: Hinterm Asphalt geht es weiter

Wir haben im Mai schon einmal über den im Sommer 2018 gestarteten neuen Touareg berichtet und waren begeistert von der Performance in Sachen Komfort und Fahreigenschaft. Im Oktober stellte das SUV-Flaggschiff des VW Konzerns auf einer Driving Experience im Hohen Atlas Gebirge in Marokko seine Offroad-Fähigkeiten unter Beweis. Sie sind speziell für Anhängerfahrten mit bis zu 3,5 Tonnen schwere Lasten ein Garant für erfolgreiches Durchkommen in jedem Gelände. 

Die Serpentinenschotterstraße schlängelt sich in abenteuerlichen Haarnadelkurven durch das marokkanische Atlas-Gebirge „Halt, halt, das wird rechts zu eng!“ warnt meine Beifahrerin Kira. Also etwas ausweichen, um den spitzen Stein herum, der aus der roten Felswand herausragt. Jetzt wird es vorne links zu knapp. Und dort droht nicht nur ein Stein, sondern es gähnt der Abgrund. Also rückwärts mit dem knapp 4,9 Meter langen Gefährt und die Kurve neu anfahren. Kira, die solcherlei Gelände zum ersten Mal erlebt, atmet hörbar durch. „Ein Glück, dass du fährst, ich bleibe liebe lieber auf der Straße“…


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Wie wird der Pferdetransport-LKW winterfest? Böckmann gibt wertvolle Tipps

Der Winter naht, die Tage werden kürzer und viele Horse Truck Besitzer stehen vor der Frage: Wie bekomme ich meinen Pferdetransporter winterfest? Dafür reicht es nicht, das Fahrzeug einfach abzustellen. Hier sind einige Dinge mehr gefragt, um sich auf die bewährte Böckmann-Qualität auch nach dem Winter verlassen zu können. Böckmann gibt umfangreiche Tipps und das Böckmann Truck Center berät und hilft bei den anstehenden Arbeiten zum Winter. Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln